Trinkhorn reinigen und pflegen – 8 Tipps!

Ein Trinkhorn ist eine tolle Sache. Allerdings muss es gereinigt und gepflegt werden. Hier erfährst Du wie das geht!

Damit das Horn lange hält: Hinweise für die Benutzung

  • Keine stark säurehaltigen Flüssigkeiten und Getränke wie Zitronensaft oder Orangensaft in das Horn füllen. Die Säure greift sowohl Versiegelung, als auch das Hornmaterial selbst an. Dies gilt auch für sehr heiße Getränke und Kohlensäure (ist ja auch eine Säure)
  • Am besten auf Spülmittel verzichten, das kann dazu führen, dass das Horn evtl rissig oder spröde werden könnte. Einfach sehr vorsichtig reinigen oder darauf achten, dass das Horn direkt nach Benutzung gleich ausgespült wird, dann ist Spülmittel meistens garnicht nötig.
  • Extratipp: Du kannst auch sehr schonendes Spülmittel selber herstellen. Guckst Du hier: Spülmittel selber machen.
  • Sanfte Reinigung mit einer Flaschenbürste schont das Horn auch
  • Horn richtig + trocken lagern: Man sollte das Trinkhorn unbedingt trocken lagern. So kann sich keine Feuchtigkeit sammeln. Auch wenn sich kein richtiger Schimmel bilden muss, kann das Horn dennoch unangenehm „muffig“ riechen, wenn es falsch gelagert wird. Zu Feuchte Lagerung kann auch einem aufquellen des Horns führen.
  • Trinkhorn nicht in die Spülmaschine! Das scharfe Reinigungsmittel und die hohe Temperatur erodieren das Trinkhorn schnell.
  • Das Horn kann hin und wieder mit Öl imprägniert werden.Dazu kann man sehr gut Leinöl, Kürbiskernöl oder Leinöl verwenden.
  • Keine Drahtbürste verwenden: Die Metallborsten sind viel zu scharf und verkratzen das Trinkhorn. Selbst wenn Du vorsichtig bist, dann ergeben sich Kratzer, in denen sich Dreck und Bakterien sehr viele leichter sammeln können.

Weiter Infos und ein paar hilfreiche Links findest Du auf der nächsten Seite